Poisened By My Own Fairytales
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Berichte über mich
  Fragön
  Bilder
  100 Wege =)
  Brief von G. Nervt
  Kuriose Selbstmorde
  Die Hopperregeln
  NCC
  Die PFG
  Waage? *rofl*
  Tiefgründiges
  Wahrheiten USA
  Meine Fresse -.-
  Tolle Defi´s!
  Er und Sie
  Geschichte!!!^^
  Zufall?!?
  Anneliese...
  Claudy 666
  Die 5 Singlephasen
  Ich...
  Dieser eine Mensch
  Ich brauch dich
  Sehnsucht
  Schmerz / Glaswelt
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   
    tallica

    lpfreek
    hate.myselfe
    jenniifer
    dasaddi
    punktusse
   
    whereiendandyoubegin

    - mehr Freunde

   Elbenwald
   Get digital
   Unlike
   Miss Mole
   Lucky Lola
   MIK Funshopping
   Voodoomaniacs
   EMP - kennt jeder
   Killer Kirsche
   Undergroundstore <3
   Pon und Zi
   Beichthaus
   Mami´s Blog
   Teste!

https://myblog.de/wohlstandslobi

Gratis bloggen bei
myblog.de





Und (etwas mehr als) ein Jahr später…

…ist man schon verheiratet und auch noch Tante geworden. 😃

Tja, so schnell ging dann die gesamte Hochzeitsplanungszeit vorbei. So im Nachhinein betrachtet war das wirklich ein Kraftakt so ne Feier für 90 Personen (78 Erwachsene, 12 Kinder) auf die Beine zu stellen. Menü, Getränke, Papeterie (Einladungen/Tischkarten/Menükarten/Kirchenhefte), Hochzeitstorte, Styling, Klamotten, Dekoration, Ablauf der Trauung etc. pp…. Kaum war ein Punkt abgehakt sind gefühlt 5 neue To dos aufgetaucht über die man sich noch gar keine Gedanken gemacht hatte. Aber es hat dann doch alles ganz gut geklappt mit der Planung, am 13.04.2019 haben wir standesamtlich im kleinen Kreis geheiratet (es hatte geschneit! Na toll! xD), danach noch zusammen Mittagessen auf der Burg, ein paar Fotos und Kaffee/Kuchen bei uns zu Hause, damit war der kleine Kreis dann auch entlassen…abends haben wir noch Freunde auf ein Bier und Gulasch eingeladen (hatten wir am Vortag gekocht) und das war’s. Am nächsten Tag sind wir in den Schwarzwald gefahren um noch ein paar Tage auszuspannen beim Wellness, ich natürlich schon mit offiziellem neuen Nachnamen haha, damit wir noch Kraft tanken konnten für den Endspurt bis zur großen Feier und am 11. Mai (eine Woche vor unserem 6. Jahrestag) war es nach fast einem Jahr Planung so weit juhu. Leider war auch hier das Wetter nicht ganz so toll…aber wir sind wenigstens um 14:30 Uhr trocken in die Kirche und wieder raus und für ein paar Fotos an der Location hat es Gott sei Dank auch noch gereicht - auch wenn wir das alles ein bisschen nach vorne schieben mussten weil eine Regenfront direkt auf uns zukam, musste also hoppla hopp gehen, aber die Fotos sind trotzdem toll, gerade mit der Regenfront im Hintergrund. xD Sektempfang musste wegen dem Wetter leider auch drinnen stattfinden aber was soll’s…Alles in allem hatten wir einen superschönen, entspannten Tag mit unseren Lieblingsmenschen, eine tolle Party (hatte echt schmerzende Füße vom tanzen) und ich würde glaube ich alles nochmal genauso machen…wenn ich nochmal zum ersten Mal heiraten würde. Nee ganz ehrlich, es war neben dem Stress auch ein großer Spaß aber sollte ich jemals irgendwie irgendwann nochmal heiraten wollen, dann tu ich mir das nicht nochmal in dem Ausmaß an. xD Schon allein weil um 06:30 Uhr der Wecker am 11.05. morgens geklingelt hat und wir um 05:30 Uhr morgens am 12.05. erst wieder im Bett waren. In unserem Alter ja schon fast eine Zumutung.

Aber am nächsten Tag haben wir noch schön mit ein paar Leuten bei uns zu Hause gefrühstückt (hatten Brötchen vorbestellt) und ab mittags haben wir dann nur noch Koffer gepackt und entspannt, denn am Montag ging es ja direkt in die Flitterwochen: auf die Malediven! Also ganz klassisch. 😃 Ich sage euch, es war genauso wie man es sich vorstellt, einfach nur geil. xD Wir sind von Frankfurt über Qatar mit Qatar Airways nach Malé geflogen und sind von dort mit dem Wasserflugzeug auf unsere Insel gebracht worden: Veligandu. Man, das war glaub ich der dekadenteste Urlaub meines Lebens. Wir hatten ein paar Nächte eine Jacuzzi Beach Villa gebucht und zum Schluss noch ein paar Nächte eine Jacuzzi Water Villa. Nur krass einfach. Auch das Essen und die Cocktails (die man sogar IM Pool serviert bekam) waren nur lecker, die Leute super nett, die Ausflüge richtig toll organisiert (Schnorcheltrip oder mal ne andere Insel anschauen) und das Spa war ja auch der absolute Oberknüller…mit dem Wetter hatten wir dann netterweise auch mal Glück.
Haben ja zur Nebensaison gebucht und das Wetter wurde erst schlechter, als wir abgereist sind. 😊 Also nee, es waren wirklich traumhafte Flitterwochen, man hat wirklich den Arsch nachgetragen bekommen und wir hatten ne richtig gute Zeit. Würde jederzeit wieder hinfliegen und ich hab auch manchmal schon richtig Sehnsucht nach dieser Insel, auch wenn’s schweineteuer war…tja und da unsere Hochzeit allgemein nicht ganz billig war, gab’s über Heikos Geburtstag dann auch nur ein paar freie Tage bei den Schwiegereltern in Bayern, war aber auch ganz schön weil wir so direkt unsere Nichte begrüßen konnten. Groß weiter was vor haben wir aber auch nicht, im Oktober wollen wir noch ein langes Wochenende in unserer Lieblingsstadt Edinburgh verbringen (dort waren wir zuletzt im Dezember 2018 mit Freunden für ne Woche und es war wie immer klasse) mit unseren China-Trip-Leuten. Das wird sicher nochmal richtig lustig. Aber nochmal groß Urlaub machen konnte ich ehrlich gesagt weder mit meinem Geldbeutel, noch mit meinem Gewissen vereinbaren da schon wieder eine Kollegin gekündigt hat und wir zu dem Zeitpunkt ja eigentlich immer noch auf der Suche nach einer Nachfolgerin für die Kollegin waren, die davor gegangen ist. Und ja, wir suchen immer noch. Also einfach ne richtig miese Situation gerade in der Arbeit. Versuchen jetzt die Firma irgendwie am laufen zu halten aber na ja, funktioniert ja auch nur bedingt mit so wenig Leuten. Drückt mal bitte alle die Daumen, dass sich da endlich mal was tut bei uns und wir eine Flut von Bewerbungen von qualifizierten Leuten erhalten! Es wird Zeit!

Ansonsten werde ich diesen Monat dann wohl 28 und ich muss gestehen…ich fühl mich in letzter Zeit riiiichtig alt. Im Januar kam ja die freudige Nachricht, dass mein Bruder und seine Frau ihr erstes Kind erwarten und seit Juli ist unsere Nichte auch schon auf der Welt. ❤ Und damit ging es dann erst richtig los. Da dachten wir letztes Jahr war schon gut dabei mit den Geburten im Freundeskreis, aber nee. 😃 Wir hatten jetzt im Juni/Juli jeweils eine Geburt, die nächsten sind dann für September/Oktober (unser Neffe, Heikos Bruder wird nämlich auch zum ersten Mal Papa!) angekündigt, weiter geht’s mit Dezember und für Februar und April 2020 auch jeweils ein Kind im Anmarsch. Und so schnell sitzt man dann zu Hause, selbst verheiratet, alle um einen rum kriegen Kinder und man selbst überlegt vielleicht doch nicht langsam mal in ein Eigenheim zu investieren. Früher dachte man, man wäre alt weil man sich über neue Bettwäsche freut oder neue Putztücher und jetzt steht man plötzlich da und denkt über sowas nach. Das ging jetzt einfach so schnell irgendwie. Aber besser wird’s nun halt auch nicht mehr. Vorbei sind die Zeiten in denen man sich noch entscheiden musste ob man ins Bällebad oder auf die Rutsche will.

Wenigstens bleibt mir noch, mich über die kleinen Dingen des Lebens zu freuen. 😊 Ich freu mich zum Beispiel wie jedes Jahr auf meinen Geburtstag. Nicht nur wegen meines Geburtstags, sondern weil dann Herbst ist und ich liebe Herbst. Und wenn bald Herbst ist, kommt schon meine liebste Zeit im Jahr: die Weihnachtszeit! Und somit ist ja auch schon wieder fast 2020.

Apropos 2020: gestern hab ich dann auch mal meinen neuen Reisepass vom Amt abgeholt, der alte wäre im Januar 2020 abgelaufen. Meinen Perso mit dem neuen Namen habe ich ja jetzt auch schon etwas länger (an meinen neuen Namen habe ich mich zwischenzeitlich auch ganz gut gewöhnt) und oh mein Gott, ich hab es gestern sogar ENDLICH geschafft mein Brautkleid in die Reinigung zu bringen. Glaube aber damit habe ich dann auch wirklich alle After-Hochzeits-to-dos abgehakt.

Das war jetzt aber auch wirklich alles an Neuigkeiten was ich so zu erzählen habe/hatte. 😝 Wünsch euch ne gute Zeit und bis zum nächsten Maaal.

ROCK ON!

Maggy
4.9.19 15:19


Werbung


It's time to get married! *freak out*

Hallo und guten Tag zusammen - mich gibt es immer noch!
Da bin ich jetzt schon fast 27 und schreib weiter 1 x im Jahr einen Eintrag hier, hätte mir man das mal früher gesagt hätte ich demjenigen wohl den Vogel gezeigt haha. xD

Ja, aber um gleich auf den nervenzerreißend-spannenden Eintragstitel zu sprechen zu kommen weswegen ja eh alle wieder hier gelandet sind: ja, seit 19.06.2018 bin ich nu tatsächlich - nach einem Antrag im heimischen Wohnzimmer samt Kniefall - Verlobte und "Bride-to-be". Man glaubt es kaum. Und Heiko hat ja sogar meine Eltern um Erlaubnis gefragt... Die waren ja etwas perplex dass man heutzutage überhaupt noch bei den Eltern fragt, aber nach über 5 Jahren Beziehung und 3 Jahre gemeinsamer Wohnung hatten die Beiden dann doch nichts dagegen und haben sich sehr gefreut dass Heiko jetzt Teil der Familie wird. Und nach einem Monat können wir nu schon das Gröbste abhaken (Location ist gebucht, genauso wie die Fotografin und die Kirche samt Pfarrer sind auch save), aber man immer noch nicht so ganz realisiert, dass man hier tatsächlich seine eigene Hochzeit plant. Am 11.05.2019 ist dann so weit - noch so viel zu tun bis dahin, aber ich freu mich riesig drauf.

Gut, wie im letzten Eintrag schon angekündigt waren wir letztes Jahr ja auf Mauritius. Was für ein tolles Land! Kann ich wirklich nur weiterempfehlen, es hat nicht nur tollen Strand zu bieten sondern auch jede Menge Kultur, Dschungel und superfreundliche, offene Menschen die aus allen Kultur- und Religionskreisen stammen und friedlich auf dieser kleinen Insel zusammen leben. Das Wetter war eher durchwachsen (eine Woche vorher ist ein Zyklon über die Insel gefegt), aber für uns war es genau richtig. Wir lagen einen Tag komplett am Strand und am anderen waren wir auf der Insel unterwegs (Ausflüge konnte man supereasy über TripAdvisor bei Belle Mare Tours buchen, total kompetente Menschen dort) mit eigenem Taxi samt Fahrer, der sozusagen gleichzeitig als Fremdenführer fungiert hat. So hat man alle Winkel der Insel mal kennengelernt und die Englischkenntnisse waren auch ganz toll dort. Vor allem weil die Menschen nach der Schule auch nur zwei Möglichkeiten haben: entweder du gehst studieren, oder du gehst in die Gastronomie. So wird sichergestellt, dass der Nachwuchs für die ganzen Hotels nicht ausgeht. Wir waren damals im Solana Beach falls sich das jemand angucken möchte - haben über Urlaubspiraten gebucht und ein ziemliches Schnäppchen geschlagen für All Inclusive und Junior Suite mit Indoor Whirlwanne. Wie gesagt, tolles Land, nur zu empfehlen! Aber leider haben wir am letzten Tag unseres Aufenthaltes erfahren, dass Heikos Onkel, dem er sehr sehr nahe stand und wirklich ein toller Mensch war, an seiner Lungenentzündung gestorben ist. Im Januar 2017 wurde er ins Krankenhaus gebracht und bevor wir geflogen sind hies es, dass es ihm besser geht aber na ja, hat nicht sollen sein. Das hat dann den folgenden Monat schon hart gemacht. ._.

Aber der Rest des Jahres war dann Gott sei Dank relativ ereignislos bis zu Silvester - da ist dann Heikos Papa gestürzt und konnte nicht mehr laufen. Musste operiert werden und nachdem er aus dem Krankenhaus entlassen wurde, musste er auch schon wieder zurück - Lungenentzündung! Ein Jahr, nachdem Heikos Onkel daran gestorben ist...wir waren echt geschockt und er lag dann auch wirklich monatelang im Krankenhaus und man hat immer mehr gemerkt, wie er abgebaut hat. Aber Gott sei Dank wurde er dann entlassen und es wurde alles wieder gut (Knie und Lunge), man merkt gar nicht mehr dass er so schwer krank war Anfang des Jahres. Dementsprechend haben wir uns dann auch getraut unseren Urlaub für dieses Jahr zu buchen...und wo ging's hin?

CHINA! Ja, wir waren im Mai diesen Jahres im Reich der Mitte. Große Mauer, Verbotene Stadt, Pandas, Terrakotta-Armee, Yangtze, Shanghai...14 Tage volles Programm von Peking nach Xi'an nach Chengdu bis Chongqing bis Yichang nach Shanghai. Was ein Erlebnis. Man könnte es fast Abendteuerurlaub nennen. So eine komplett andere Kultur muss man mal erlebt haben um das eigene Heim wieder schätzen zu lernen. Deutscher Verkehr, deutsche Toiletten, deutsche Betten, deutsches Essen, deutsches Bier, ja, sogar die deutsche Mentalität hat man nach einer Zeit wirklich sehr vermisst. Wir waren mit einer deutschen Reisegruppe unterwegs (wirklich total nette Leute, die Party People unter 35 haben sich dann auch zusammengetan - wir waren immer zu 7. unterwegs. :P) und ich sage euch, man wird echt ständig fotografiert. Immer und überall. Auch bei den wirklich sehenswürdigen Sehenswürdigkeiten. Gerade Heiko, der ja wirklich ein eher auffälliger Mensch ist. Irgendwann hat man sich dran gewöhnt. Aber wenn die Menschen dort halt wenigstens so ein bisschen englisch sprechen könnten. Wir waren in einem Restaurant in Shanghai und wollten was zu essen bestellen und die Bedienung hat uns angestarrt und ist weggerannt. Weil wir englisch gesprochen haben. Sie hat dann ihren Kollegen geholt der sich zumindest schlecht als recht verständigen konnte. xD Ach es sind so unheimlich viele schräge und aufregende Dinge während dieser Reise passiert, ich kann die gar nicht alle aufzählen. :D Aber Fakt ist: Peking Ente in Peking schmeckt zum Beispiel gar nicht so gut wie man sich hier in Deutschland erzählt. Und in einer öffentlichen Toilette mit den berühmt berüchtigten Hocktoiletten zwischen Chinesinnen ohne Türen und nur hüfthohen Absperrwänden zu pinkeln formt den Charakter ungemein. Hach ja. Alles in allem hat sich die Reise wirklich gelohnt - gerade für die Sehenswürdigkeiten, die sind halt einfach einmalig! - aber es war halt doch voll, laut, anstregend und heiß. Auch, wenn wir zur besten Reisezeit unterwegs waren.

Apropos heiß - wer hat denn bitte diese Bullehitze bestellt? Ich krieg ja nur beim Gedanken daran Panikattacken. Über 30 Grad im Schatten, ähm hallo, da ist unsere Dachgeschosswohnung ja ein Träumchen. Ich bin ja absolut kein Sommertyp...freu mich jetzt schon wieder auf den Herbst. *Darf man das überhaupt laut sagen?* Mehr als 25 Grad brauch ich nicht...und dann auch noch arbeiten, ich krieg echt die Krise. Heiko müsste man sein, der hat jetzt zwei Wochen Urlaub. In knapp einer Woche hat er ja Geburtstag und wird 32, der alte Mann. Sein Geschenk hab ich schon Anfang des Jahres besorgt - 4 Tage Hamburg. Hotel, Flug und Tickets für König der Löwen. Ich glaub jetzt hätte ich gar nicht mehr das Geld dafür haha. Jedenfalls freu ich mich riesig drauf und bis Ende September ist es ja auch nicht mehr allzu lange hin.

So, jetzt hab ich wieder jede Menge Mist erzählt, ihr seid für heute entlassen. Bleibt gesund und munter, damit ihr auch im nächsten Jahr wieder dabei sein könnt. Oder auch früher, je nachdem.

ROCK ON!

Maggy
22.7.18 18:05


Nordlichter? Check!

Guten Abend zusammen.
Man glaubt es nicht, aber ich habe heute Abend tatsächlich mal wieder die Muse gefunden zu bloggen. :D Also streicht euch diesen Tag rot im Kalender an.

Tja, was ist in meinem durchschnittlichen Leben so passiert? :P Wie in meinem letzten Beitrag bereits erwähnt - Heiko und ich waren über meinen Geburtstag in Norwegen und es war der HAMMER! o.o Allein der Reise-Aufwand war enorm, haben uns deshalb auch Zeit mit der Anreise gelassen. Sind von FFM nach Oslo mit dem Flugzeug, haben eine Nacht dort verbracht, sind am nächsten Tag weiter in den Norden nach Evenes geflogen, haben dort unseren Mietwagen geholt und sind gute 3 Stunden durch die norwegische Pampa (wunderschön!) bis nach Bo auf den Vesteralen. Dort haben wir eine Nacht in einer wunderschönen Pension (eine alte Poststation) direkt am Nordmeer geschlafen und wurden am nächsten Tag von der Bewohnerin der Leuchtturminsel (Elena) mit dem Speed-Boot abgeholt. :D Die Fahrt hat einen riesen Spaß gemacht, es war ein bisschen wie Achterbahn fahren weil wir riesige Wellen hochgefahren sind um dann am Ende runterzuplumsen haha. xD Davor mussten wir so wasserdichte Anzüge anziehen, falls wir ins Meer fallen - kamen uns vor als würden wir auf den Mond fliegen. :D Und dann waren wir tatsächlich da! Endlich! Es war einfach der Hammer. So ruhig und schön und einfach toll. Nur das Meer und die Insel mit Leuchtturm und dem alten Leuchtturmwärterhaus. Wir waren viel draußen auf der Insel unterwegs und haben viel in der Bibliothek gelesen. Außerdem war das Essen einfach genial...die Helferlein waren den ganzen Tag damit beschäftigt unser Essen zu kochen und war einfach nur purer Genuss. :D Nachmittags hat man noch gesehen wie die Fische ausgenommen werden und abends hatte man ihn auf dem Teller. Nun ja und dann natürlich unser absolutes Highlight: NORDLICHTER! Ich mein WTF, wie geil ist das bitte? xD An unserem Ankunftstag waren wir sehr müde und sind früh ins Bett gegangen und am nächsten morgen werden wir gefragt, ob wir die Nordlichter letzte Nacht gesehen hätten. Und wir so: NEIN! Scheiße, was wenn das die einzige Nacht war, in der man die während unseres Urlaubs hätte sehen können und wir haben GEPENNT!? Wir hätten uns das nie verziehen...leider war am nächsten Tag auch das Wetter nicht so toll, total bewölkt und ich hab die Hoffnung ehrlich gesagt schon aufgegeben...bis es zum Abend hin aufgeklart hat. Heiko saß gerade in der Bibliothek und ich kam gerade aus dem Bad als es hieß - kommt raus, Nordlichter! Ich glaub so schnell hatten wir noch nie Jacke und Schuhe an. :D Tja und dann standen wir tatsächlich auf der Leuchtturminsel im Nordmeer und konnten etwas mehr als 2 Stunden eine wunderschöne, grüne Aurora Borealis bestaunen...sind in der Zwischenzeit dann auch auf den Leuchtturm gestiegen und haben auf den Horizont geguckt - es sah aus, als würden die Lichter aus dem Meer kommen und über uns tanzend wieder hinter dem nächsten Horizont zu verschwinden...atemberaubend. Auch die Sonnenuntergänge, aber die Polarlichter...bombastisch. :D Alles in allem hatten wir ungefähr an 3 Nächten unserer Reise Glück und es war eine super Erfahrung und die beste Entscheidung, so weit in den Norden zu fahren. Na ja, als unsere Zeit auf der Insel abgelaufen war hat uns Elena wieder zum Festland gebracht, wo Lone - die Besitzerin der Pension - schon auf uns wartete. Wir waren dann noch zwei Tage dort in der alten Poststation (so klein und kuschelig!) und haben ein bisschen die Gegend erkundet bevor es dann wieder nach Hause ging. Diesmal aber alles an einem Tag - wir sind ganz früh morgens los mit unserem Auto bis zum Flughafen Evenes, von dort nach Oslo, von Oslo nach FFM, von dort mit dem Zug nach Kirchheim und von dort hat uns Heikos Papa nach Hause gebracht. xD Ich sag euch - die Rückreise war der Horror! Aber ich hab mich so in Norwegen verliebt und will auf jeden jeden JEDEN Fall nochmal hin! Ggfs. auch wieder an den gleichen Ort. <3 Nun ja, so weit nun mein Reisebericht zu Norwegen im September.

Dann war ja auch noch Weihnachten. Heiligabend waren wir bei meinen Eltern in Bayern, meine Geschwister waren auch da und es war einfach feucht-fröhlich und unheimlich lustig kann man sagen. :D Und am 2. Weihnachtsfeiertag waren wir bei Heikos Papa zum Essen eingeladen. Silvester haben in seinem Haus auch eine schöne tolle Party veranstaltet. xD Also kann man sagen, dass Weihnachten und Silvester eine schöne Zeit mit Freunden und Familie war. =)

Joah und Januar und Februar sind dann so an mir vorbeigezogen...alles wie immer irgendwie. Mal abgesehen von den ganzen Geburtstagen die anstanden. :D

ABER Anfang Februar haben wir unseren nächsten Urlaub für Anfang Mai gebucht! Dieses Jahr geht es an den Strand und zwar naaaaaach: MAURITIUS meine Damen und Herren!
Wir haben richtig Glück gehabt - 4 Wochen später kostet die selbe Reise schon fast 700,00 € mehr. o.O Wir zahlen für 10 Tage weniger als für unsere Rundreise letztes Jahr, aber AI und in der Junior Suite, hallo? xD Bin jetzt schon fleißig am gucken was man sich alles schönes angucken kann, weil 10 Tage nur am Strand liegen möcht ich jetzt auch nicht zwingend. Also wenn jemand nen Tipp hat, immer her damit. :D Ich freu mich schon sooo sehr! Auch wenn's mein erster Langstreckenflug wird und ich davor ein bisschen Bammel hab. ;D

Heiko ist übrigens momentan in Irland. Jaaa, die Sau. Er hat dort gestern mit seiner Hard-Rock-Band nen Auftritt gehabt. Und ich? Ich geh brav in die Arbeit. Püh. :D Am Dienstag kommt er wieder und ich bin froh drüber - er fehlt mir nämlich schon ziemlich arg. :/ Was auch irgendwie beruhigend ist nach fast 4 Jahren Beziehung und fast 2 Jahren zusammen wohnen oder? :D Ich hab jedenfalls heute jeeeeede Menge Kram erledigt und war richtig fleißig. Da hab ich mir das Bad vorhin und The Lego Movie gerade echt verdient. xD

Ich wünsche euch einen schönen Abend und gute Nacht! Hoffentlich habt ihr die Sonne heute (die bei uns ehrlich gesagt kaum vorhanden war) ausgenutzt, denn jetzt wird's wieder schmuddlig...

Haltet die Ohren steif und

ROCK ON!

Maggy
4.3.17 21:29


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung